Mykohaug® 3 bei Scheidenpilz

Mykohaug® 3 ist ein Mittel, um Scheidenpilz zu bekämpfen. Dabei wirkt es auf der Basis von Clotrimazol, das häufig gegen Pilzerkrankungen verwendet wird. Bei Mykohaug® 3 handelt es sich um eine Kombi-Packung, die drei Tage am Stück angewandt werden muss. Das Mittel ist frei verkäuflich in der Apotheke zu bekommen. Mykohaug® 3 darf in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Absprache mit dem Arzt genutzt werden. Es hilft unter anderem gegen Hefepilze wie den Candida albicans. Dieser kann sich bei einer gestörten Scheidenflora leicht ausbreiten. Dazu kommt es zum Beispiel, wenn das Immunsystem durch Krankheiten, durch empfängnisverhütende Maßnahmen, durch hormonelle Veränderungen oder durch die Einnahme von Medikamenten wie Antibiotika geschwächt ist. Es kommt dann zu einem Ungleichgewicht des Scheidenmilieus und der Hefepilz kann sich ausbreiten. Es zeigen sich typische Symptome wie Juckreiz, Brennen, Schwellung, Rötung und ein weiß-gelblicher Ausfluss. Mykohaug® 3 Kombi hilft, den Pilz wieder einzudämmen und das Scheidenmilieu wieder herzustellen.

 

Nebenwirkungen von Mykohaug® 3 bei Scheidenpilz

Es kann unter Umständen bei der Verwendung von Mykohaug® 3 zu Nebenwirkungen kommen. Häufig können vorübergehende Hautreaktionen wie Stechen, Brennen oder Rötung auftreten, ebenfalls sind allergische Reaktionen auf den Inhaltsstoff Cetylstearylalkohol möglich.

 

Anwendung von Mykohaug® 3 bei Scheidenpilz

Mykohaug® 3 Kombi wird bei Scheidenpilz drei Tage am Stück verwendet. Täglich wird abends vor dem Schlafengehen eine Vaginaltablette so tief wie möglich in die Scheide eingeführt. Am besten geschieht dies in Rückenlage bei angewinkelten Beinen. Die Vaginalcreme wird zwei bis dreimal täglich dünn auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen. Dabei sollte auch der After mit behandelt werden. Mykohaug® 3 sollte nicht während oder kurz vor der Menstruation benutzt werden, da sich sonst die Wirksamkeit verringert. Wenn nach drei Tagen keine Verbesserung der Symptome zu beobachten ist, sollte Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden, ob und wie die Behandlung weiter fortgesetzt wird.1

__________________

  1. https://www.p-i-n.com/pics/secpics/5/50297335df2669ff5fc1dda175275fc8.pdf