Wie funktioniert Scheidenpilzcreme?

Scheidenpilzcreme enthält in der Regel einen bestimmten Wirkstoff, der gegen Hefepilze eingesetzt wird. Das können zum Beispiel Clotrimazol oder Nystatin sein. Diese Wirkstoffe gibt es als Scheidenpilzcreme, möglich ist aber oft auch eine Anwendung in Form eines Gels, einer Lotion oder als Vaginaltablette bzw. Vaginalzäpfchen. Die Wirkungsweise unterscheidet sich, gemeinsam haben aber beide Wirkstoffe, dass sie die Ausbreitung des Pilzes verhindern und damit der Scheide ermöglichen, wieder einen gesunden pH-Wert zu entwickeln. Der gesunde pH-Wert liegt zwischen 3,5 und 4,5 also im sauren Bereich. Wird die Scheidenflora zu alkalisch, zum Beispiel durch ein geschwächtes Immunsystem, Stress, Krankheiten oder hormonelle Veränderungen, kann es zu einem Ausbreiten des Hefepilzes Candida albicans oder anderen Pilzarten kommen. Dann kann eine Scheidenpilzcreme eingesetzt werden, um die Ausbreitung zu stoppen.

 

Anwendung der Scheidenpilzcreme

Scheidenpilzcremes gibt es von allen möglichen Herstellern. Sie sind frei verkäuflich in der Apotheke zu bekommen, alternativ kann man die meisten Produkte auch im Internet bestellen. Sinnvoll ist es, sich vom Apotheker beraten zu lassen, welche Creme dieser empfehlen kann. Die Creme wird dann meist über ca. drei Tage hinweg mehrmals täglich auf die Scheide und den After aufgetragen. Manche Scheidenpilzcremes werden auch mithilfe eines Applikators direkt in der Scheide entleert, damit auch im Inneren der Scheide die Wirksamkeit einsetzt. Häufig werden auch sogenannte Kombi-Packungen empfohlen, also eine Kombination aus Scheidenpilzcreme und Vaginaltabletten. Wichtig ist, dass eventuelle Sexualpartner ebenfalls mit der Creme behandelt werden. Die meisten Cremes oder Gels können auch für den Mann verwendet werden, dieser muss dann ebenfalls die Scheidenpilzcreme mehrmals täglich auf Vorhaut und Eichel auftragen. Das ist insofern wichtig, weil es sonst immer wieder zu einer gegenseitigen Ansteckung kommen kann, auch wenn der eine Partner bereits eine erfolgreiche Scheidenpilz Behandlung hinter sich hat. Daneben sollten auch bestimmte Hygiene Maßnahmen eingehalten werden, um die Wirkung der Scheidenpilzcreme zu unterstützen.1

________________

  1. http://www.apotheken-umschau.de/Infektion/Scheidenpilz-Was-dagegen-hilft-113239.html